Skip to main content

Foto: Alex Schwander

elevatr Talk mit Sven Hirschler

Sven Hirschler leitet die Unternehmenskommunikation der Deutschen Hospitality. Im elevatr Talk spricht er darüber, warum in einem Konzern auch kommunikativ alle an einem Strang ziehen sollten, gibt Tipps für Krisenkommunikation und interkulturelle Verständigung.

 / 

Empfohlener Inhalt

Du kannst dir den Podcast anhören indem du unseren funktionalen Cookies zustimmst.
Ich bin damit einverstanden, dass mir Podcasts von Podigee angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung
Powered by:

Was tun, wenn einen die New York Times mit einer Presse-Anfrage um vier Uhr früh aus dem Schlaf klingelt? „Man muss ein un-emotionaler Dienstleister sein“, weiß Sven Hirschler. Während der vergangenen drei Jahre hat der Leiter Unternehmenskommunikation der Deutschen Hospitality bereits einige Krisensituationen kommunikativ gemanagt. Was er daraus gelernt hat, wie er von der interkulturellen Verständigung mit dem asiatischen Shareholder Huazhu profitiert und warum die Privathotellerie aus seiner Sicht sogar einen Kommunikations-Vorteil gegenüber großen Konzernen haben kann.

 

Die Themen des elevatr Talks mit Sven Hirschler im Überblick:

 

  • „Taking communication higher“ oder was es mit dem 15-Sekunden-Elevator-Pitch auf sich hat (ab 01:48)
  • Neuigkeiten von der „anderen Seite des Journalismus-Schreibtisches“, wo es oft politisch wird (ab 02:30)
  • Warum der „Tone of voice“ Diener vieler Herren sein sollte und wieso mindestens Mitarbeitende, Gäste und interne Stakeholder dazu gehören (ab 04:15)
  • Big News brauchen starke Protagonisten (ab 05:22)
  • Über Glatteis-Fallen, Krisenkommunikation um vier Uhr früh und verlässliche Dienstleistung als Kommunikator (ab 07:24)
  • Storytelling, Zielgruppen und Kanäle in der Privathotellerie (ab 10:50)
  • Kommunikation vs. Marketing – wo ist die Grenze? (ab 12:05)
  • Keeping it simple: Beziehungsarbeit is key (ab 13:50)
  • (Teures) Influencer-Marketing – sinnvoll oder nicht? (ab 15:42)
  • Interkulturelle Verständigung mit dem asiatischen Shareholder und was Gamification damit zu tun hat (ab 18:28)
  • Gendern ja oder nein? (ab 20:49)
  • Über das Geschichtenerzählen als Passion und den Mut, neue Wege zu gehen (ab 21:22)

Neueste Talks

Episode 20
Simon Sack

Künstliche Intelligenz in der Hospitality Branche – Buzzword oder Must-have? Simon Sack, Founder von Neurologiq, ist sich sicher: Die Guest Journey ist ein hochattraktiver Use Case für KI in der Hospitality. Sind KI-Systeme also schon bald ein Must-have für Branchenplayer jeglicher Art und Größe? Welche Aufgaben stellt dies an künftiges Leadership? Ein Tech-Talk mit ethisch-moralischer Komponente.
Human Centricity, Dritte Orte und Storytelling: Dieser Dreiklang ist für Matthias Schultze, Managing Director des GCB German Convention Bureau e.V., die Basis für seine Aufgabe, Deutschland weltweit als Tagungs- und Kongressstandort zu repräsentieren. Im elevatr Talk sprechen wir mit dem Hospitality Enthusiast über die Zukunft von Business Events, die Macht der physischen Begegnung in einer virtuellen Welt und Deutschlands unangefochtene Spitzenposition bei beruflich motivierten Reisen.
Michael Todt und Florian Kollenz sind zwei der vier Macher der ersten Superbude außerhalb Hamburgs. Zusammen mit ihren Weggefährten erfüllten sie sich den Wunsch, ein eigenes, außergewöhnliches Hospitality-Produkt zu schaffen: Die Superbude Wien Prater wird geboren. Achterbahnfahrt oder Kinderkarussell? Ein Talk über Hospitality-Attraktionen und Zukunftsmusik in der Superbude Wien.