Skip to main content
Katharina Aguilar Boehmert

Foto: Martin Hörner

elevatr Talk mit Katharina Aguila

Die Macht des physischen Ortes nimmt in Zeiten der digitalen Transformation immer weiter zu, so die Überzeugung von Katharina Aguilar Boehmert. Die Mitbegründerin der Innovationsagentur 7Places setzt im Talk mit elevatr leidenschaftlich auseinander, wie Technologie und Identität zusammenspielen und wie dieses Zusammenspiel in physische Räume übersetzt werden kann.

 / 

Empfohlener Inhalt

Du kannst dir den Podcast anhören indem du unseren funktionalen Cookies zustimmst.
Ich bin damit einverstanden, dass mir Podcasts von Podigee angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung
Powered by:

„Niemand von uns legt heutzutage das Smartphone länger als einige Stunden bewusst beiseite“ – Katharina Aguilar Boehmert ist selbst das Paradebeispiel für den vernetzten Gast. Sie liebt Technologien und geht mit ihren Daten offenherzig um. Dass dies nicht alle Gäste mögen, ist eine der Challenges, die sie mit ihrer Agentur 7Places „accepted“. Denn der sorgsame Umgang mit persönlichen Daten ist in einer zunehmend vernetzten Guest Journey genauso Prämisse wie das perfekte Zusammenspiel von Identität, Technologie und Design in einem Raum.

Wann ein Hotel smart ist, welche Länder in puncto smarte physische Orte besonders experimentierfreudig sind und wieso die Verantwortung, die ein physischer Raum trägt, oftmals noch unterschätzt wird – darüber sprechen wir mit Katharina in dieser Podcast Episode. Außerdem zu hören: Was der „7th Place“ für die junge Gründerin bereithält.

 

Die Themen des elevatr-Talks mit Katharina Aguilar Boehmert im Überblick

 

  • Interdisziplinäres Founder-Quartett: Katharina Aguilar Boehmert, Vanessa Borkmann, Bianca Unger und Frank Dittel (ab 03:10)
  • 7Places to be: Von Smart Hotel über Gastrospace bis hin zu Smart Destination (ab 04:41)
  • Je mehr Technologie desto smarter?! Warum es in Katharinas Augen nicht DAS smarte Hotel gibt (ab 07:07)
  • Ob Nagelstudio oder Hotelprojekt: Space follows identity! (ab 09:13)
  • Detox is a must: Welche Verantwortung übernimmt der physische Raum dabei? (ab 12:30)
  • Alle Macht den Daten: Wie viel darf und sollte ein Hotel über seine Gäste wissen? (ab 14:37)
  • Open Data und Co-Everything: Die Zukunftsthemen der Branche (ab 19:30)
  • Japan, Korea, China, Singapur, Dubai, Russland: Was diese Länder in puncto physische Orte gemeinsam haben (ab 26:30)
  • Ankunft am „7th Place“: Warum dieser Ort für Katharina Running Gag und Vision zugleich ist (ab 31:49)

Neueste Talks

Episode 20
Simon Sack

Künstliche Intelligenz in der Hospitality Branche – Buzzword oder Must-have? Simon Sack, Founder von Neurologiq, ist sich sicher: Die Guest Journey ist ein hochattraktiver Use Case für KI in der Hospitality. Sind KI-Systeme also schon bald ein Must-have für Branchenplayer jeglicher Art und Größe? Welche Aufgaben stellt dies an künftiges Leadership? Ein Tech-Talk mit ethisch-moralischer Komponente.
Human Centricity, Dritte Orte und Storytelling: Dieser Dreiklang ist für Matthias Schultze, Managing Director des GCB German Convention Bureau e.V., die Basis für seine Aufgabe, Deutschland weltweit als Tagungs- und Kongressstandort zu repräsentieren. Im elevatr Talk sprechen wir mit dem Hospitality Enthusiast über die Zukunft von Business Events, die Macht der physischen Begegnung in einer virtuellen Welt und Deutschlands unangefochtene Spitzenposition bei beruflich motivierten Reisen.
Michael Todt und Florian Kollenz sind zwei der vier Macher der ersten Superbude außerhalb Hamburgs. Zusammen mit ihren Weggefährten erfüllten sie sich den Wunsch, ein eigenes, außergewöhnliches Hospitality-Produkt zu schaffen: Die Superbude Wien Prater wird geboren. Achterbahnfahrt oder Kinderkarussell? Ein Talk über Hospitality-Attraktionen und Zukunftsmusik in der Superbude Wien.